Aram Tigran

Aram Tigran
(15. Januar in 1934 Qamischli) † (8. August 2009 in Athen)
war ein bekannter armenischer Künstler. Tigran zählte zu den besten Sängern der kurdischen Musik

Die Familie seines Vaters stammt aus der Gegend um Diyarbakir und gehörte zu den Überlebenden des armenischen Völkermordes von 1915. Er ließ sich in Qamischli nieder, wo Tigran 1934 auf die Welt kam. Schon mit neun Jahren interessierte sich Tigran für die Musik und lernte die Oud. Mit 20 Jahren sang er kurdische, armenische und arabische Lieder.1966 ging er nach Eriwan und arbeitete dort 18 Jahre beim Rundfunk. Radio Eriwan sendete kurdische Sendungen, die auch im Osten der Türkei empfangen werden konnten. Seit den 1990er Jahren lebte er in Belgien und Griechenland.
Sein Repertoire umfasste 230 kurdische, 150 arabische, 10 aramäische, 8 griechische und 7 zazaische Lieder, er veröffentlichte zahlreiche Musikalben.

Tigran reiste 2009 nach Diyarbakir, um dort an den Newrozfeierlichkeiten teilzunehmen, erkrankte dort jedoch. Im August 2009 wurde er in Athen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am 8. August verstarb er. Sein Wunsch, ihn in Diyarbakir zu beerdigen, wurde ihm von der türkischen Regierung nicht gewährt, so dass er in Brüssel begraben worden ist.

Aram Tigran war verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: