Schon wieder Staatsterror gegen Montagsdemo

HILFERUF
MONTAG 14. MÄRZ  19:30 UHR FZH LINDEN RAUM 10
INFO + SOLI-VERANSTALTUNG – STRAFBEFEHL GEGEN MONTAGSDEMO
WIR brauchen Deine Hilfe – wir brauchen Eure Solidarität!
Die Ordnungsmacht schlägt schon wieder zu:
Diesmal gegen das Bündnis Montagsdemo Hannover.
Der heiße Herbst soll uns Montagsdemonstranten kalt erwischen!
Wieder sollen wir zu Straftätern gemacht werden – wir werden kriminalisiert!
Unser Veranstaltungsleiter bekommt im Januar 2011 einen Strafbefehl über 1000,- € zzgl. Verwaltungskosten – wegen der Verletzung einer Versammlungsauflage am 06. September 2010 – mitten im heißen Herbst!. Bundesweit sind wir kein Einzelfall. Wir sind überzeugt, man will uns SozialprotestlerInnen mundtot machen und politisch diffamieren.
Wir haben fristgerecht Widerspruch eingelegt und einen Rechtsanwalt mit der Sache betraut. Die Sache wird verhandelt am Amtsgericht Hannover bereits am 22. März 2011.  Helft uns, Öffentlichkeit herzustellen – seid unsere Gegenöffentlichkeit!
Im letzten Herbst ging es bei mehreren MONTAGSDEMOS gemeinsam um:
  • die Schließung der Stadtteilbibliothek im FZH Linden
  • den Ausstieg vom Atomausstieg (Wir waren auch in Berlin)
  • das Streichpaket der Regierung (SPD + LINKE + Bündnis90/Die Grünen)
  • Volksbegehren für gute Schulen
  • das Sozialticket ÜSTRA und Zoo
  • gegen Rechtsradikale
  • Zeitung „Einkommen zum Auskommen“ (bundesweite Kooperation)
  • Krachschlagen-Bündnis (DEMO Oldenburg 10.10. + Hannover 06.11.) mit Tacheles e.V., ALSO Oldenburg, KOS, LINKE, ver.di Elo
  • Gute Lebensmittel / Greenpeace Hannover, Bündnis 90 /Die Grünen
  • Beistand Hotline / Bündnis Hannover gegen Sozialabbau
  • Mindestlohn (Gewerkschaften, LINKE)
  • Prekäre Arbeit und Bürgerarbeit
Was erwartet Euch:

1.) Information über den Hergang und die angebliche Straftat

2.) Möglichkeiten der Gegenwehr vor Gericht und auf der Straße

3.) Solidaritätsaufruf

Wir brauchen Deine Hilfe, jeder Euro hilft!: Spendenkonto Wiebke Koepsell , Postbank BLZ     370 100 50 ; Konto  185 164 503

Wir brauchen jeden einzelnen und die Solidarität der Initiativen und Arbeitsgemeinschaften der Sozialprotestszene, der politisch Wachen.

Kommt am 14. März ins Freizeitheim Linden – 19:30 Uhr

Dieser Aufruf geht aus vom Bündnis Montagsdemo Hannover

Joachim Peiler (Politbüro Prekär Hannover), Heinz-Dieter Grube (Redaktion Alptraum), Kurt Kleffel (Anmelder der Montagsdemo Hannover und Angeklagter),


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: