Raus aus der Kernenergie!

Ein Atom braucht tausende, zehntausende, vielleicht hunderttausende oder millionen Jahre um sich aus noch kleineren elektronen, neutronen und sonstigen Teilen zusammenzusetzen. Wie dies genau funktioniert, verstehen die „Wissen“schaftler, die diese spalten selbst kaum ansatzweise. Doch trotzdem werden diese Atome, die kleine Universen in sich sind und wie der Name schon sagt unteilbar sein sollten, nicht nur zu Forschungszwecken, sondern gar massenweise vernichtet, damit sich die skrupellosesten Elemente, die der kapitalistische Verdrängungskampf in der spätkapitalistischen Ära übriggelassen hat weiter bereichern können und dabei über die Leichen ganzer Völker, vielleicht der ganzen Menschheit gehen.

Damit muss endlich Schluss sein!

Nach Fukushima kann es nur noch eine Richtung geben: Abschalten, und zwar sofort!

Derzeit sind 13 von 17 AKWs vom Netz und das Licht ist immer noch an. Die Kraftwerksbetreiber haben noch nicht einmal Kraftwerksblöcke aus ihrer sogenannten „Kaltreserve“ betriebsbereit gemacht. Wenn es also zu Problemen im Stromnetz kommen sollte, dann, weil sie es nicht verhindert haben.
Oder aber die Situation ist gar nicht so dramatisch und es gibt es noch Reserven, um die anderen vier AKWs abzuschalten!

Mitte Juni läuft das „Moratorium“ der Bundesregierung aus und es droht das Wiederanfahren der vorübergehend abgeschalteten acht AKWs. Die anderen neun Anlagen sollen nach dem Willen der Bundesregierung und der Betreiber ohnehin bis 2022 oder – wenn es mit der Energiewende nicht so richtig voran geht – auch länger laufen.

Noch viele weitere Jahre Atomrisiko? Nein – es reicht!
Alle AKWs abschalten – sofort und endgültig!

Dafür demonstrieren wir nächsten Samstag 28.Mai 2011 um 12h auf dem Opernplatz. Am gleichen Tag finden bundesweit Demos in 20 weiteren Städten statt.
Kommt alle – die Chance, den Ausstieg durchzusetzen, war noch nie so groß. Tun wir’s – jetzt die Chance nutzen!

Atomplenum Hannover & Bürgerinitiative Umweltschutz e.V. (BIU) Hannover

www.biu-hannover.de

www.atomplenum.de

Advertisements

One Response to Raus aus der Kernenergie!

  1. nachteis sagt:

    Lass mal dein Gelaber vom Kapitalismus.Kernunfälle gab es auch in der ruhmreichen Sowjetunion.Und nicht vergessen sollte man das die Katastrophe in Fukushima
    durch ein Erdbeben ausgelöst wurde.
    Während ein Großteil der Unfälle in der SU durch marode Technik,überforderte und schlecht ausgebildete Techniker ereignete.

    29. September 1957 – Auch bekannt als Unfall von Majak

    1964–1979 – Von 1964 bis 1979 ereignete sich eine Serie von Zerstörungen an Brennstoffkanälen in Reaktor 1 des Belojarsker KKW

    Februar 1974 – Aufgrund siedenden Wassers ereignete sich ein Bruch des Wärmetauschers im Block 1 des Leningrader KKW

    Oktober 1974 – Im Oktober 1974 ereignete sich eine teilweise Zerstörung des Reaktorkerns in Block 1 des Leningrader KKW

    September 1982 – Im Block 1 des KKW Tschernobyl wurde durch Fehler des Personals ein Brennstoffkanal in der Mitte des Reaktors zerstört

    10. August 1985 – In der Chazhma-Bucht nahe Wladiwostok ereignete sich ein ernster Unfall beim Brennelementwechsel des atomgetriebenen U-Bootes K-431

    26. April 1986 – Super-GAU Tschernobyl

    u.s.w

    Solange wir keine Alternativen haben sind wir halt noch darauf angewiesen.
    Auch der strammste Revolutionär möchte seinen Umsturz nicht bei Kerzenschein planen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: