Appel gegen die Kriegsbeteiligung der B“R“D

18. November 2012

Appell

 

Die Regierung der Bundesrepublik ist offenbar fest entschlossen, die Bundeswehr in weitere Kriegsabenteuer zu schicken.

Jetzt ist es das „Ersuchen“ der Türkei – des treuen NATO-Bündnispartners -, das deutsche Soldaten und ihre Vernichtungswaffen in ein Krisengebiet bringen wird, dessen weitere Entwicklung sich jeder Vorhersage entzieht. Eines ist jedoch auch ohne prophetische Gaben voraussehbar: Die BRD verstrickt sich immer tiefer in militärische Aktionen des weltweit agierenden Imperialismus, die zwangsläufig früher oder später Rückwirkungen auf unser Land und seine Bevölkerung haben werden.

Es ist schon seit langem, nun aber erneut mit aller Konsequenz geboten, dem verbrecherischen Handeln dieser Regierung in die Arme zu fallen, die Deutschland verantwortungslos und gegen den erklärten Willen der großen Mehrheit der Deutschen in immer neue kriegerische Auseinandersetzungen stürzt. Der Krieg, egal wo und von wem er geführt wird, verliert durch verharmlosende Bezeichnungen oder scheinheilige, oft das geltende Völkerrecht verhöhnende Begründungen nichts an seinen brutalen Erscheinungsformen und Folgen.

Sind gezielte Tötungen, wie vor allem von den USA und Israel angewandt, etwa human, weil sie die eigenen Streitkräfte aus der direkten Konfrontation heraushalten?

Haben die Deutschen die Schrecken des 2. Weltkrieges denn völlig vergessen, der unermessliches Leid auch denen gebracht hat, die lange dachten, alles spielt sich weit von uns ab? Es wird uns schon nicht treffen!

Es wird Deutschland auch wieder treffen – dann wird die offizielle Propaganda von Terrorismus sprechen und Schuldige suchen und finden, die für die Auswirkungen der auch von Deutschland mitverschuldeten Kriegsverbrechen verantwortlich gemacht werden.

 

Deshalb richten wir die dringende Aufforderung an die vom Volk gewählten Abgeordneten des Bundestages, an die Vertreter von Gewerkschaften, Kirchen, gesellschaftlichen Organisationen, an alle Bürger unseres Landes:

Wehrt Euch gegen den Missbrauch deutscher Soldaten für die Interessen des Kapitals!

Wehrt Euch gegen die Beteiligung deutschen Militärs an jedweden Kriegseinsätzen in der Welt!

Bewahrt Deutschland vor neuen kriegerischen Konfrontationen, die unsagbares Leid über uns alle bringen würden!

Deutschland soll sich endlich und eindeutig zu den Beschlüssen des Potsdamer Abkommens, des 2 plus 4 Abkommens und des Einigungsvertrages bekennen!

Von Deutschland soll für die Völker der Welt Frieden ausgehen – FRIEDEN!

 

 

Prof. Dr. Siegfried Mechler

Präsident des Ostdeutschen Kuratoriums von Verbänden (OKV e. V.)

 

Dr. Hans Bauer

Vorsitzender der Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Unterstützung (GRH e. V)

 

Karl-Heinz Wendt

Bundesvorsitzender der Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM e. V.)


Stoppt die zionistischen Terrorangriffe!

17. November 2012

Foto: This quote stopped being distributed for some time. But, the "Talmud Teachings" he represents and is dedicated and obligated to, confirms his quote. He has also quoted quotes containing this content for many years and decades. Other PM's of Israel also have this same belief against the Gentiles. Otherwise they would never be Prime Minsters's of Israel. Their people try and discredit this quote word per word. Yet, all they stand for recites this quote precisely. It's like saying "I hate Gentiles and their our slaves" or Gentiles are our slaves and their immensely hated.". It's the same thing but, worded slightly different. Rabbi Leaders of Israel have recited this quote as well.  Type in quotes to any search engine and you will find quoted quotes. It has to be exactly as stated to be found. And there may be one or two words different. But, that should not change the entire meaning they already stand for.

 

 

Stoppt den Krieg gegen Gaza!
Freiheit für Palästina!

Gaza wird seit 2006 belagert. Dies ist die kollektive Bestrafung, des Zionistenregimes gegen die 1,5 Millionen Palästinenser für die Wahl der Hamas-Regierung . In diesen sechs Jahren aufgezwungener Isolation hat Zionistenregime, wie im Fall der Gaza-Flotilla 2010, selbst symbolische Lieferungen von Waren und Arzneimitteln in den Gaza-Streifen verhindert. Im Jahr 2009 hat das Zionistenregime einen tödlichen Angriff auf Gaza durchgeführt, eine Militäroperation, die durch Luftangriffe, Artillerie und Bodentruppeneinsatz den Tod von ungefähr 1500 Menschen verursachte. Jetzt beginnt das zionistische Militär mit der Bombardierung des Gaza-Streifens und der Mobilisierung für eine Bodeninvasion eine zweite Auflage dieser schrecklichen Tagen von 2009. Wieder werden unter der Zivilbevölkerung viele Tote zu beklagen sein.

Wir werden diesen Gräueltaten nicht untätig zusehen. Auf der ganzen Welt vereinigen sich Menschen von Moral und Vernunft mit dem Ruf, diese zionistischen Akte der Aggression zu stoppen. Wir werden auf die Straßen gehen und einen sofortigen Stopp der Angriffe und ihrer Unterstützung durch die Regierung des B“R“D Regimes fordern, ein dauerhaftes Ende der israelischen Belagerung des Gaza-Streifens und die gerechte Befreiung des palästinensischen Volkes überall von ihrer Unterdrückung und Besatzung. Wir fordern von der B“R“D Regierung, ihre Unterstützung des Zionistenregimes und die Lieferung nuklearer U-Boote an das zionistische Militär sofort zu beenden.

Wir rufen alle Menschen auf, die diesen aggressiven Akten des Zionistenregimes Widerstand leisten wollen, auf die Straße zu gehen und sich uns in Hannover am Samstag des 24.11.2012

 um 12:00 auf dem Opernplatz
anzuschließen.

Foto

Nieder mit dem Zionistenregime und allen anderen imperialistischen Räuber- und Mörderbanden!